Anlässlich der nahenden Sommerferien unterstreicht der Bund der Freien Waldorfschulen in einer aktuellen Pressemitteilung die Bedeutung des Lernens ohne Zeugnisnoten und Sitzenbleiben. Noten vor dem 14. Lebensjahr führten für viel zu viele Kinder dazu, Lernen als notwendige Last statt als spannendes „Tor zur Freiheit“ zu erfahren, das sich ein Leben lang immer weiter öffnen könne.

Pressemitteilung des Bundes der Freien Waldorfschulen

Mehr zum Thema:

Henning Kullak-Ublick, Vorstandssprecher im Bund der Freier Waldorfschulen (Radiobeitrag)

„Affentheater“ in der Zeitschrift „Erziehungskunst“, ebenfalls von Henning Kullak-Ublick

 

Zusätzliche Informationen