FAQ Corona

Liebe Schulgemeinschaft,

ob Stundenpläne, Anfangszeiten, Hygieneregeln, Verhaltensregeln für Unterricht und Pausen oder neue und ungewohnte Lernsituationen in den Klassenräumen und Familien: Es gibt kaum etwas, dass die COVID-19-Pandemie nicht auf den Kopf gestellt hat. Unser vertrauter und geschätzter Schulalltag hat sich erheblich verändert – und fühlt sich für die meisten von uns vermutlich noch immer etwas fremd an.

Zu den großen Herausforderungen gehört nun, dass wir uns auf unseren neuen Alltag einstellen, verantwortlich miteinander umgehen – und konstruktiv und wertschätzend im Dialog bleiben. Es gibt keine Blaupause, die sich bewährt hat und die wir anwenden können. Die Regelungen, die bisher getroffen wurden, wurden in engem Austausch des Kollegiums miteinander und mit den verantwortlichen Fachgremien der Schule, Ämter und Ministerien abgestimmt.

Wir müssen nun weiter auf Sicht fahren und schauen, wie sich die Pandemie entwickelt. Dazu benötigen wir alle Geduld, Flexibilität und Verständnis füreinander. Wir bitten um Nachsicht, wenn unser neuer Schulalltag noch nicht bis ins kleinste Rädchen rundläuft. Wir lernen täglich dazu und sind überzeugt: Wir sind auf dem richtigen Weg und mit vereinten Kräften bekommen wir das gut hin. Und wer weiß? Vielleicht bergen Verzicht, Einschränkungen und die zum Teil hohen Anforderungen an den Einzelnen ja auch Chancen und neue Möglichkeiten.

Das hoffen wir und beantworten im Folgenden häufig gestellte Fragen, die sich im Zuge unserer neuen Abläufe ergeben haben (Stand: 22.07.2020):

Warum findet kein Sport statt?

Sport darf gemäß des Niedersächsischen Kultusministeriums erst seit dem 22. Juni wieder unterrichtet werden. Da die Herausforderung, Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, bei Spiel, Sport und Bewegung besonders groß ist, kann der Sportunterricht jedoch vor den Sommerferien nicht allen Schülern ermöglicht werden. Es gibt seit dem 22. Juni eine Art Testlauf mit den beiden 9. und 10. Klassen. Ziel ist es, die Umsetzbarkeit der Corona-Schutzmaßnahmen beim Sport im Hinblick auf das kommende Schuljahr zu prüfen. In jedem Fall findet der Sportunterricht zunächst nur im Freien statt und fällt bei Starkregen aus.

Image

Weiterführende Informationen

zu den Themen Schulorganisation, Unterrichtsmaterial, Online-Tools und der Frage, was für Kinder und Jugendliche in diesen Zeiten wichtig ist, gibt es auch auf der Homepage des Bundes der Freien Waldorfschulen:

Aktuelle Regelungen und Hotlines

der niedersächsischen Landesregierung für Schulen und Kitas gibt es hier:

Kontakt

Verein zur Förderung der
Freien Waldorfschule Hannover-Maschsee e. V.
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 70
30173 Hannover

Tel. 0511 80709-0

Fax 0511 80709-50

schulbuero@waldorfschule-maschsee.de

Öffnungszeiten

Schulbüro

Montag bis Freitag 07:45 bis 12:30 Uhr

Aufnahme

Telefonische Sprechstunde:
Dienstag und Mittwoch
von 9:00 bis 10:00 Uhr
Nicht in den Schulferien.

Schulküche

08:00 bis 11:30 Uhr Frühstück
12:00 bis 14:30 Uhr Mittagessen
14.30 bis 15.00 Uhr Caféteria