Eine Schultüte zum ersten Tag im Parlament. Bei der ersten Zusammenkunft des neugewählten Landtags übergaben Waldorfschüler aus Bothfeld, Maschsee und Sorsum Schultüten an alle Abgeordneten, sowie an Ministerpräsident Stefan Weil und den CDU Vorsitzenden Bernd Altusmann. Mit der Aktion möchten die Schüler auf die schlechte finanzielle Unterstützung der freien Schulen in Niedersachsen aufmerksam machen.

In der Ackerbauepoche in der dritten Klasse lernen die Schüler den vollständigen Kreislauf vom Korn zum Brot kennen. Dabei erfahren sie auch etwas über die enge Beziehung zwischen Mensch, Natur und eigener Arbeit. Mit der Jungsteinzeit schlägt die Menschheitsgeschichte ein neues Kapitel auf: Unsere bis dahin nur jagenden und sammelnden Vorfahren werden zu sesshaften Bauern, die ihre Existenz fortan auf dem Anbau von Getreide und der Viehzucht gründen.

Niedersachsens Waldorfschüler wollten die neu gewählten Abgeordneten mit selbst gebastelten Schultüten auf die Unterfinanzierung ihrer Schulen aufmerksam machen.

Hannover, 10. November 2017: Während die Parteien noch über eine zukünftige Regierungskoalition verhandelten, wollten Waldorfschüler aus Niedersachen die Politiker auf ein altes Problem aufmerksam machen: Die Unterfinanzierung ihrer Schulen. An die 50 Schüler aus Hannover und Sorsum bastelten deshalb Schultüten, mit denen sie die Abgeordneten bei der konstituierenden Sitzung des neuen Landtags in Hannover einschulen wollten. Enthalten waren Bildungstaler und Bildungsgutscheine, ebenso wie die Eckpunkte der Kampagne. Für die neue Legislaturperiode gab es dann auch gleich Hausaufgaben: "Kümmert Euch bitte um eine gerechtere Finanzierung!"

Waldorfschulen müssen auch in Zukunft unabhängig vom Einkommen der Eltern allen Kindern offen stehen und angemessene Lehrergehälter zahlen können. Mit der Kampagne „Beweg Dich, Niedersachsen“ für eine faire Schulfinanzierung erinnern wir die Landesregierung an ihre Koalitionsaussage, Freie Schulen fair und gerecht zu finanzieren. Machen Sie mit!

Frischer Wind weht über den Weihnachtsbasar. Alle Jahre wieder…freuen sich Schüler, Lehrer, Eltern, Großeltern, Freunde, Verwandte, Altschüler und viele, viele andere, die sich mit unserer Schule verbunden fühlen, auf unseren Weihnachtsbasar. Die musikalische Eröffnung, der Bummel über das festlich geschmückte Schulgelände, der Duft nach gebrannten Mandeln, die zahlreichen Verkaufsstände und Mitmachaktionen – keine Frage, der Basar ist ein fester Termin, ein liebgewonnenes Ritual – ganz so wie es sich für die Weihnachtzeit gehört.

Schüleraustausch mit Waldorfschulen weltweit. Sprachkenntnisse verbessern – andere Länder und Kulturen kennenlernen – neue Freunde finden: Ein Schüleraustausch kann vieles mit sich bringen, eine bereichernde Erfahrung ist es allemal. An der Waldorfschule Hannover-Maschsee gibt es die Möglichkeit, einige Zeit an einer Schule im Ausland zu verbringen.

Zusätzliche Informationen